Industrieanzeigen Informationselektronik KRETSCHMER

HomeImpressumKontaktSuche


taste_strich.jpg (877 Byte)

taste_strich.jpg (877 Byte)
Produktübersicht
taste_strich.jpg (877 Byte)









 

taste_strich.jpg (877 Byte)
Seite weiterempfehlen

Bitte eMail-Adresse des Empfängers eingeben, dem Sie diese Seite empfehlen möchten:

  

Photovoltaik-Anzeigen DS

Photovoltaik-Anzeige DS

Das Display ist flexibel aufstellbar und verfügt standardmäßig über drei verschiedene Anzeigenfelder: Aktuelle Leistung, Tagesertrag (Tagesarbeit) und Gesamtertrag (Gesamtarbeit).
Es stehen verschiedene LED-Ziffernhöhen und unterschiedliche Anzeigefarben zur Verfügung. Ein Hintergrundbild wird nach Kunden- oder Sponsorenvorlage individuell und kostenneutral in das Solarstromdisplay der Serie DS integriert.

mehr Artikel-Informationen Frage zu diesem Artikel

Lieferzeit auf AnfrageSeiten-Anfang Seiten-Anfang


Frequenzkontrolluhren 601 und 610

Frequenzkontrolluhr

Diese Zeit- und Frequenz-Anzeigedisplays  für kleinere Kraftwerke und Energieerzeugungsanlagen
Die Zeit- und Frequenz-Anzeigedisplays wurden entwickelt, um für kleinere Kraftwerke und Energieerzeugungsanlagen eine integrierte Anzeige von Zeit und Frequenz mit einfachen und robusten Überwachungsmöglichkeiten zu erhalten.
Die Anzeigedisplays zeigen dabei für Kontrollzwecke folgende Informationen an:
Ist-Frequenz der erzeugten elektrischen Wechselspannung. Standard-Zeitinformation, welche entweder durch interne Quarzbasis oder externe Zeitquellen, wie z.B. DCF-/GPS-Antenne, synchronisiert werden kann. Frequenz-Zeitangabe, welche durch Umrechnung aus der Ist-Frequenz der produzierten Wechselspannung abgeleitet wird. Schließlich die Zeitdifferenz, welche sich aus dem Vergleich von Standard-Zeitinformation und der frequenzabhängigen Netzzeit ergibt. 
Neben der Visualisierung dieser Zeitdifferenz verfügen die Frequenzkontrolluhren über drei unabhängig voneinander programmierbare, spannungsfreie Relaiskontakte. Durch diese Relaiskontakte kann der Anwender eine vergleichsweise einfache und robuste Anlagenüberwachung realisieren. Dies ist von Interesse, wenn:
wie bei kleineren oder netzunabhängigen Anlagen üblich, keine aufwändige Prozessautomation und IT-Netzwerkstruktur zur Verfügung steht. kommunale Betriebe oder Industrieunternehmen eigene, autonome Kraftwerke und Energieerzeugungsanlagen unterhalten. die Energieproduktion, Anlagenfehler, unzulässige Netzfrequenzabweichungen oder präzise Referenz-Zeitsynchronisation überwacht werden sollen.

mehr Artikel-Informationen Frage zu diesem Artikel

Lieferzeit auf AnfrageSeiten-Anfang Seiten-Anfang


Robuste Industriedisplays NDI und NDU

Industriedisplay NDI

Das numerischen Industriedisplay aus der NDI Serie sind für die anspruchsvolle, industrielle Umgebung geeignet. Sie werden zum Anzeigen physikalischer Größen wie Gewicht, Temperatur oder Geschwindigkeit eingesetzt.
Das Gehäuse ist sehr robust aufgebaut, hat doppelte Wände aus verzinktem Stahlblech und eine pulverbeschichtete Oberfläche.
Die Antireflex-Frontscheibe ist aus 5 mm dickem Acrylglas, was einen guten Kontrast der angezeigten Angaben gewährleistet.
Um den Einfluss der Vibrationen auf die Elektronik zu begrenzen, ist diese puffernd gelagert.
Die industriellen Steckverbinder für die Stromversorung als auch für die elektrischen Schnittstellen bzw. Ein-/Ausgänge sorgen unter allen Bedingungen für einen guten elektrischen Kontakt.
Die Anzahl der Nachkommastellen ist variabel.
In dem freien Feld, rechts des Anzeigewertes, können bei Bedarf verschiede Zeichen angebracht werden, z.B. °C, kg, t. usw...
Die Industriedisplay-Serie NDU ist gegenüber der NDI Serie für weniger anpruchsvolle Umgebung entwickelt, so ist auch die Konstruktion des Gehäuse weniger robust.

mehr Artikel-Informationen Frage zu diesem Artikel

Lieferzeit auf AnfrageSeiten-Anfang Seiten-Anfang


digitale Innenuhren >

digitale Außenuhren >

Errichtung von Uhren-Anlagen >

*) Zum Herunterladen der PDF-Datei klicken Sie am besten mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen dann die Funktion "Ziel speichern als...". Das Herunterladen kann je nach Übertragungsrate Ihrer Internetverbindung bis zu einigen Minuten dauern. Die Dateien müssen mit dem Adobe Acrobat-Reader geöffnet werden.

Stand 18.07.2013

Seiten-Anfang Seiten-Anfang